Miteinander im Wiesental
Gemeinschaftliches, generationenübergreifendes Wohnprojekt im Aachener Wiesental (Fertigstellung geplant in 2023)

Die Idee

Projekt-Leitsätze

Generationenübergreifend
Im Wohnprojekt sollen Junge und Alte, Alleinstehende und Paare  mit oder ohne Kinder gemeinsam wohnen.
Gemeinschaftlich

Es soll viel Gemeinschaft geben mit gemeinsamer Nutzung von Gemeinschaftsraum, Gästewohnung, Garten, Dachterrasse, Waschküche, Werkraum etc., aber gleichzeitig soll jeder seinen persönlichen Rückzugsraum in seiner Wohnung einschließlich Balkon oder Terrasse haben. Gegenseitige Hilfe und Unterstützung mit viel Freude beim gemeinsamen Leben sind der Gruppe sehr wichtig.
Einkommensunabhängig

Wir bauen ein neues Haus, in dem wir zur Miete wohnen werden. Dabei bauen wir ca. 1/3 der Wohnungen mit Förderung vom Land NRW.

Zugangsvoraussetzung für diese geförderten Wohnungen: Ein Wohnberechtigungsschein (WBS). Den bekommt man von der Stadt Aachen, wenn das laufende Einkommen bestimmte Grenzen nicht überschreitet. Wieviel man auf der hohen Kante hat, ist dabei völlig unerheblich! Es zählt nur das aktuelle Einkommen. Dabei wird zwischen WBS-A und WBS-B unterschieden, wobei WBS-B höheres Einkommen erlaubt. Bei uns werden beide Gruppen vertreten sein.

Allerdings müssen alle, die mit uns wohnen wollen, auch eine Kapitaleinlage leisten. Auch die ist bei uns nach Einkommen gestaffelt. Details hierzu erfahrt ihr gerne in einem persönlichen Gespräch.

Vielen ist nicht klar, dass sie zur Gruppe der Menschen gehören, die Anrecht auf einen WBS haben.

Ihr wollt Klarheit haben? Hier findet ihr alle Informationen der Stadt Aachen dazu.

Das Merkblatt zu den Einkommensgrenzen findet ihr unter https://serviceportal.aachen.de/suche/-/vr-bis-detail/dokument/272065/download?_19_WAR_vrportlet_action=vr-bis-detail-dienstleistung-show

Darüber hinaus hat Herr Rombach von der Stadt Aachen sich speziell für unser Projekt bereit erklärt, persönliche Fragen bzgl. WBS A und B zu gerne beantworten.

https://serviceportal.aachen.de/suche/-/vr-bis-detail/mitarbeiter/1232250/show

Genossenschaftlich

Um langfristig bezahlbaren Wohnraum sicherzustellen, wird der Bau und Betrieb des Wohnprojektes in der Geschäftsform einer Genossenschaft umgesetzt. Alle Bewohner sind dann Mieter der Genossenschaft und partizipieren zusätzlich durch einmalige Nutzungsanteile, die sich an der Quadratmeterzahl der eigenen Wohnung und der Einkommensklasse orientieren sollen, am Eigenanteil der Projektfinanzierung. Beim Auszug wird dieser Nutzungsanteil wieder ausgezahlt.
Nachhaltig
Das Wohnprojekt soll ökologisch nachhaltig und möglichst barrierefrei gebaut werden. Durch gemeinschaftlich genutzte Flächen wird der individuelle Flächenbedarf reduziert. Eine gute Anbindung an den ÖPNV und die kurzen Wege in die Innenstadt fördern ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept, das beispielsweise Carsharing und Pedelec-Verleih enthält.  
Engagiert
Wir wollen uns aktiv in die Nachbarschaft einbringen und gemeinsame Aktivitäten im Viertel entwickeln.
Stadt- und Naturnah
Eine Ausgewogenheit zwischen einem reichen infrastrukturellen Angebot und Naherholung ist uns sehr wichtig. 

Informationen zum Standort findet ihr unter  Das Quartier.